Dienstag, 5. Januar 2021 - kl. 12:00

Tabletten im Thermokleid

Der Arzneimittelproduzent PHARMA NORD versendet Arzneimittel, Vitamine und Nahrungsergänzungsmitteln in mehr als 40 Länder – oftmals auf dem Luftweg. Dabei müssen die Temperaturschwankungen berücksichtigt werden, denen die Waren auf dem Weg zum Kunden ausgesetzt sind.
– Unser Unternehmen arbeitet schließlich im Bereich Arzneimittel, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel und unterliegt äußerst strengen Qualitätsnormen. Daher müssen wir auch die Kontrolle darüber haben, wie die Produkte beim Kunden eintreffen. Indem wir die Thermohauben von COMBITHERM einsetzen, können wir noch sicherer sein, dass unsere Sendungen während des Transports die Temperaturgrenzwerte nicht über- bzw. unterschreiten, erzählt Claus Hansen, Supply Chain Manager und Finanzleiter von PHARMA NORD. Das Unternehmen beschäftigt rund 500 Mitarbeiter.
– Die Zeit, in der die Waren sich im Flugzeug, im LKW oder in einem Zwischenlager befinden, ist in der Praxis weniger kritisch, da die Temperatur dort reguliert ist. Hansen fährt fort: „Viel mehr sind die Situationen kritisch, in denen die Produkte im Rahmen von Zwischenlandungen vom Flugzeug in ein Lager und zurück transportiert werden – sprich, wenn die Waren neben dem Flugzeug auf den Paletten stehen.“

Dokumentation stets zur Hand
Für Claus Hansen ist es daher besonders wichtig, dass auf dem Transportweg nichts schiefläuft. Die Firma nutzt Temperaturdatenlogger auf der Innen- und Außenseite der Palette. Innen, um dem Kunden gegenüber zu dokumentieren, inwiefern seine Produkte beeinträchtigt wurden, und außen, um die Umgebungstemperatur der Produkte zu überwachen. Die Messungen dieser Logger können mit einer zu diesem Zweck gestalteten Software analysiert werden, um Temperaturschwankungen fortlaufend nachzuverfolgen.
– Für mich ist es wichtig, dass die Temperatur stabil gehalten wird. Wenn die „Umgebungs“-Temperatur ansteigt, ist es wichtig, dass die Temperatur des Produkts so langsam wie möglich ansteigt, während die Palette beispielsweise auf dem Flugfeld steht und darauf wartet, ins Lager gefahren oder an Bord des Flugzeugs gebracht zu werden. Daher haben wir unterschiedliche Möglichkeiten geprüft und sind zu dem Schluss gekommen, dass COMBITHERM die richtigen Lösungen für uns anbietet. Nach einigen Anpassungen funktioniert das Produkt nun richtig gut, sagt Claus Hansen.

Ein guter Dialog
– Nicht nur das erste Treffen mit COMBITHERM, sondern insbesondere auch der darauffolgende Dialog hinsichtlich der Anpassungen an die Bedürfnisse von PHARMA NORD sind außerordentlich positiv verlaufen. Nun haben wir eine richtig gute Lösung, damit die Waren stets sicher beim Kunden ankommen, fügt Claus Hansen hinzu.
– Bei der Qualität unserer Produkte gehen wir keine Kompromisse ein. Die Integrität der Produkte muss jederzeit gewährleistet sein, daher muss natürlich auch der Transport richtig funktionieren, sagt er.
Und genau auf diese Art von Aufgaben hat sich COMBITHERM spezialisiert.
– Gerade im Bereich solcher Sonderlösungen sind wir besonders stark, da wir das Produkt präzise an die Anwendung anpassen können, sagt Morten Bro Petersen, Resale Sales Manager von COMBITHERM.